sitemap sitemap
  http://www.filmfestival-goeast.de/index.htm
  akkreditierung
   
  Die zwei Leben der Veronika  

DIE ZWEI LEBEN DER VERONIKA / PODWOJNE ZYCIE WERONIKI
Polen / Frankreich / Norwegen 1991
/ Regie: Krzysztof Kieslowski / 98 MIN
Die Sängerin Veronika entdeckt in Krakau für Sekunden ihre französische Doppelgängerin Veronique (beide gespielt von Irene Jacob). Als die Polin einige Monate später während ihres ersten Solokonzerts tot zusammenbricht, verspürt die Französin unerwartet den Verlust einer ihr nahestehenden Person. Ohne dass sie ihre Doppelgängerin jemals gekannt hätte, scheint diese ihr Leben zu beeinflussen. Eines Tages macht Veronique eine unheimliche
Entdeckung: Auf Urlaubsfotos erblickt sie Veronika. Kieslowskis mystischer
Thriller, seine erste französischpolnische Koproduktion, lebt stark von
Zbigniew Preisners geheimnisvoller Musik und Slawomir Idziaks magischen Bildern. Preis für die beste Darstellerin und FIPRESCI Preis in Cannes 1991.
Bambi: 09.04. / 14.00 Uhr

  Filmprogramm Wettbewerb Symposium Hochschulwettbewerb Highlights Sonderveranstaltungen porträt signatur filmreihe animationsprogramm ausstellung panels lesung PODIUMSDISKUSSION party workshop
         
         
  http://www.deutsches-filminstitut.de        
           
home news programm entry presse archiv service