sitemap sitemap
  http://www.filmfestival-goeast.de/index.htm
  akkreditierung
   
   

Wettbewerb

Die zehn Spiel- und sechs Dokumentarfilme im Wettbewerb von goEast spiegeln das aktuelle künstlerische Filmschaffen in Mittel- und Osteuropa. Es sind, entsprechend den Reglements des Festivals, ost- und mitteleuropäische Produktionen oder Koproduktionen mit maßgeblicher Beteiligung aus diesen Ländern, die in den beiden vergangenen Produktionsjahren entstanden sind. Auffällig an zahlreichen der neuen Filme ist, dass sich die Filmschaffenden mit den schwierigen sozialen Realitäten in ihren Ländern auseinandersetzen. Sie tun dies aber nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern gewissermaßen Seite an Seite mit ihren um ein würdevolles Leben ringenden Figuren. Die Filme werden in der Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt. Im Wettbewerb, aber außer Konkurrenz, präsentiert goEast den diesjährigen Berlinale-Gewinner: das Spielfilmdebüt GRBAVICA der jungen bosnischen Regisseurin Jasmila Zbanic. Ebenfalls außer Konkurrenz läuft SILENI / DER WAHNSINN, der neueste Film von Jan Svankmajer, dem legendären Altmeister des tschechischen Surrealismus.
Eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz des deutschen Filmhistorikers Ulrich Gregor (langjähriger Leiter des Internationalen Forums des Jungen Films der Berlinale) entscheidet über die Preisvergabe. Weitere Jurymitglieder sind der Regisseur Boris MitiX (Serbien, Dokumentarfilmpreis bei goEast 2005 für LIJEPA DYANA / PRETTY DYANA), der Leiter des Filmfestivals Sarajevo, Mirsad Purivatra (Bosnien und Herzegowina), die Leiterin der Ungarischen Filmunion, Éva Vezér, sowie die russische Produzentin Elena Yatsura (Non Stop Production). Ausgelobt sind der Skoda-Preis für den besten Film „Die Goldene Lilie“ (10.000 Euro), der Preis der Stadt Wiesbaden (7.500 Euro) für die beste Regie und der Spezialpreis der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung für denjenigen Dokumentarfilm, der am eindrücklichsten die Umbrüche in Mittel- und Osteuropa schildert (10.000 Euro). Zusätzlich gibt es ab diesem Jahr einen neuen, vom Auswärtigen Amt gestifteten Preis für „künstlerische Originalität, die kulturelle Vielfalt schafft“ (2.000 Euro). Eine Jury der FIPRESCI vergibt darüber hinaus den Preis der Internationalen Filmkritik.
Die Regisseurinnen und Regisseure stellen ihre Arbeiten bei den Vorführungen in der Caligari FilmBühne persönlich vor. Nach Ende des Films stehen sie dem Publikum Rede und Antwort. Weitere Gelegenheiten zum Gespräch mit den Filmschaffenden ergeben sich abends, nachdem der letzte Wettbewerbsfilm des Tages gelaufen ist, in der Villa Clementine. Hier sind alle Festivalbesucher herzlich willkommen. Die Spielfilme sind als Wiederholungen noch einmal im neuen Festivalkino Kino Alpha zu sehen. Die Dokumentarfilme werden im Bellevue-Saal wiederholt.

MISTRZ / DER MEISTER
REGIE: PIOTR TRZASKALSKI
POLEN, DEUTSCHLAND 2005
110 MIN / 35MM, FARBE, POLN./RUSS. OMEU

Caligari: 09.04. / 17.30 Uhr
Alpha: 10.04. / 14.00 Uhr

SLUNECNI STAT
SONNENSTAAT
REGIE: MARTIN SULIK
TSCHECHISCHE REPUBLIK, SLOWAKEI 2005
95 MIN / 35MM, FARBE, TSCHECH./SLOWAK. OMEU

Caligari: 08.04. / 20.00 Uhr
Alpha: 09.04. / 18.00 Uhr

LEJDI ZI
LADY Z / LADY ZEE
REGIE: GEORGI DJULGEROV
BULGARIEN / BULGARIA 2005
104 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 10.04. / 15.30 Uhr
Alpha: 11.04. / 14.00 Uhr

TBILISI-TBILISI / TIFLIS, TIFLIS
REGIE: LEVAN ZAKAREJSVILI
GEORGIEN 2005
87 MIN / 35MM, FARBE + S/W, OMEU

Caligari: 07.04. / 20.00 Uhr
Alpha: 08.04. / 18.00 Uhr

MOARTEA DOMNULUI LAZARESCU / DER TOD DES HERRN LAZARESCU
REGIE: CRISTI PUIU
RUMÄNIEN 2005
153 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 09.04. / 14.30 Uhr

GARPASTUM / HARPASTUM
REGIE: ALEKSEJ GERMAN JR.
RUSSLAND 2005
118 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 09.04. / 20.00 Uhr
Alpha: 10.04. / 18.00 Uhr

POLUMGLA
REGIE: ARTJOM ANTONOV
RUSSLAND, DEUTSCHLAND 2005
100 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 08.04. / 18.00 Uhr
Apha: 09.04. / 16.00 Uhr

DOSKONALE POPOLUDNIE / DER PERFEKTE NACHMITTAG
REGIE: PRZEMYSLAW WOJCIESZEK
POLEN 2005
90 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 06.04. / 20.00 Uhr
Caligari: 07.04. / 16.00 Uhr

DELO OSVOBAJA / ARBEIT BEDEUTET FREIHEIT
REGIE: DAMJAN KOZOLE
SLOWENIEN 2005
71 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 07.04. / 18.00 Uhr
Alpha: 08.04. / 14.00 Uhr

A HALAL KILOVAGOLT PERZSIABOL / DEATH RODE OUT OF PERSIA
REGIE: PUTYI HORVATH
UNGARN 2004
90 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 10.04. / 18.00 Uhr
Alpha: 11.04. / 12.00 Uhr

GRBAVICA / ESMAS GEHEIMNIS (AUSSER KONKURRENZ)
REGIE: JASMILA ZBANIC
BOSNIEN UND HERZEGOWINA, KROATIEN, ÖSTERREICH, DEUTSCHLAND 2006
90 MIN / 35MM, FARBE, BOSN. OMEU

Caligari: 10.04. / 22.00 Uhr

SILENIN / DER WAHNSINN (AUSSER KONKURRENZ)
REGIE: JAN SVANKMAJER
TSCHECHISCHE REPUBLIK, SLOWAKEI 2005
118 MIN / 35MM, FARBE, OMEU

Caligari: 10.04. / 20.00 Uhr

PILECI IZBORI / HÜHNERWAHL
REGIE: GORAN RADOVANOVIC
SERBIEN UND MONTENEGRO 2005
48 MIN / BETA SP, FARBE + S/W, OMEU

Caligari: 06.04. / 14.30 Uhr
Bellevue-Saal: 07.04. / 20.00 Uhr

SSSR-ROSSIJA-TRANSIT / UDSSR-RUSSLAND-TRANSITREGIE
REGIE: ANDREJ TITOV
RUSSLAND2005
52 MIN / BETA SP, FARBE, OMEU

Caligari: 07.04. / 15.00 Uhr
Bellevue-Saal: 08.04. / 20.00 Uhr

NASITE DEZA... / ICH WILL LEBEN...
REGIE: PETR POPZLATEV
BULGARIEN 2005
58 MIN / BETA SP, FARBE, OMEU

Caligari: 08.04. / 13.30 Uhr
Bellevue-Saal: 09.04. / 20.00 Uhr

FACING THE DAY / DEM TAG INS AUGE SEHEN
REGIE: IVONA JUKA
KROATIEN 2005
74 MIN / BETA SP, FARBE, OMEU

Caligari: 06.04. / 14.30 Uhr
Bellevue-Saal: 07.04. / 20.00 Uhr

ANJELI PLACU / DIE ENGEL WEINEN
REGIE: ZUZANA PIUSSI
SLOWAKEI 2005
54 MIN / BETA SP, FARBE, OMEU

Caligari: 08.04. 13.30 Uhr
Bellevue-Saal: 09.04. / 20.00 Uhr

VIERKA / VIERKA
REGIE: MIROSLAV JANEK
TSCHECHISCHE REPUBLIK 2005
76 MIN / DIGITAL BETA, FARBE, OMEU

Caligari: 07.04. / 15.00 Uhr
Bellevue-Saal: 08.04. / 20.00 Uhr

  Filmprogramm Wettbewerb Symposium Hochschulwettbewerb Highlights Sonderveranstaltungen porträt signatur
         
         
  http://www.deutsches-filminstitut.de        
           
home news programm entry presse archiv service