Serafin, svjetionicarev sin / Serafin, der Sohn des Leuchtturmwärters / Seraphim, the Lighthouse Keeper's Son  
 
 

Kroatien / Österreich / Croatia / Austria 2002
102 MIN / 35mm, Farbe, OmeU

REGIE / DIRECTOR: Vicko Ruic
Buch / Screenplay: Vicko Ruic
Kamera / Cinematography: Silvio Jesenkovic
Ausstattung / Art Director: Jure Amizic
Schnitt / Editor: Slaven Jekauc
Musik / Music: Vlatko Stefanovski
Produzent / Producer: Silvije Petranovic, Vicko Ruic

Produktion / Production: Maydi Film, Zagreb. In Co-Produktion mit / in Co-Production with: HRT, Zagreb, Synchro Film, Wien

Darsteller / Cast: Vjekoslav Jankovic
Barbara Prpic
Ivo Gregurevic
Vanja Drach
Nada Gacesic
Mia Begovic

   
   
 
  Österreich-Ungarn, Ende des 19. Jahrhunderts. Der kleine Serafin lebt mit seinen Eltern auf einer winzigen Felseninsel vor der Adriaküste. Der Vater, ein Leuchtturmwärter, ist ein religiöser und pedantischer Despot - schon beim kleinsten Vergehen wird Serafin drakonisch bestraft. Doch die rigide Moral des Vaters ist pure Heuchelei. Er selbst nämlich hat schon lange eine Affäre mit dem attraktiven Dienstmädchen. Serafin Mutter, die ihren Mann schweigend gewähren lässt, stirbt eines Tages aus Gram über ihr trostloses Leben. Die Jahre vergehen, inzwischen besucht Serafin eine Militärakademie. In einer Spelunke lernt er ein verführerisches Mädchen kennen. Obwohl sein Vorgesetzter, ein alter Major, ihn vor der rothaarigen Schönheit warnt, lässt Serafin sich mit ihr ein. Was er nicht ahnt: Der Major hatte bis vor kurzem selbst noch eine Affäre mit der jungen Frau. Schon bald reicht Serafins Sold nicht mehr aus, um die mondänen Wünsche seiner Geliebten zu erfüllen. Um sie nicht zu verlieren, lässt er sich auf ein krummes Geschäft ein. Als der Major von der Sache erfährt, hat er den jungen Soldaten in der Hand: Für sein Schweigen verlangt er, dass Serafin sich von seiner kostspieligen Freundin trennt. Aus Angst vor einem Skandal täuscht Serafin eine geistige Verwirrung vor und landet in der Psychiatrie des Militärkrankenhauses. Mit Hilfe einer Wäschefrau gelingt ihm die Flucht. Er heiratet sie und kehrt gemeinsam mit ihr auf die Insel seiner Kindheit zurück.
 
   
     
  Vicko Ruic
Geboren 1959 in Split. Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Darsteller. Beendet 1983 seine Ausbildung zum Schauspieler an der Akademie für Theater, Fernsehen und Film in Zagreb. Mit NAUSIKAJA inszeniert er 1996 seinen ersten Film, zugleich den ersten Independent-Film in Kroatien, der mit mehreren Preisen ausgezeichnet wird, unter anderem in St.Petersburg. SERAFIN, SVJETIONICAREV SIN ist sein zweiter Spielfilm.

Filmografie (Auswahl)
1996 Nausikaja (+ Autor)
2002 Serafin, svjetionicarev sin / Seraphim, der Sohn des Leuchtturmwärters / Seraphim, the Lighthouse Keeper's Son (+ Autor)